Tobi Rosswog

Freier Dozent, Autor & Aktivist

Mit all meiner Zeit und Energie möchte ich Wandel gestalten. 2,5 Jahre lebte ich konsequent geldfrei, um Erfahrungen außerhalb der Verwertungs-, Tausch-, und Leistungslogik zu machen. Hier bekommst Du einen Einblick über mein Wirken als freier Dozent, Initiator & Aktivist.

v

Freier Dozent & Speaker

Seit 2009 gestalte und gebe ich zu verschiedenen Themen rund um die Idee und Wege einer sozial-ökologischen Transformation Bildungs- aktivitäten wie Workshops, Keynotes, Vorträge und Projekttage an Unis, auf Kongressen, Konferenzen, etc.. …lade mich gerne ein:

  • AFTER WORK – Anders leben und arbeiten?!
  • geldfreier leben – Wege in ein neues Miteinander
  • Nachhaltiger Konsum – geht das überhaupt?!
  • Wege zur sozial-ökologischen Transformation

Initiator & Coach

Neben einigen Initiativen und einer NGO initiierte ich die living utopia Bewegung mit. Außerdem organisiere, gestalte oder begleite und verwirkliche ich Projekte und Aktionen, um zum Perspektivwechsel anzuregen und Wege in ein neues Miteinander zu gehen – u.a.:

j

Autor

2018: Seit dem 01. Oktober gibt es das Buch „AFTER WORK – Radikale Ideen für eine Gesellschaft jenseits der Arbeit“, welches ich auf Einladung des oekom Verlags schreiben durfte. Darin gebe ich Einblick in die Kritik an Arbeit und welche Wege es in eine Gesellschaft jenseits der Arbeit gibt.

2019: Als Teil des ILA Kollektivs darf ich das Buch „Das gute Leben für alle – Wege in die solidarische Lebensweise“ mit herausgeben. Die Frage dabei ist: Können wir nicht auf Kosten Anderer leben und wenn ja, wie sieht das aus?

Aktivist

Die Kraft der Subversion und direkter Aktion ist unglaublich stark. Aktivistisch ist aber auch den eigenen Alltag als Plattform des Protests zu begreifen und sich als transformatives Subjekt zu verstehen. Denn nur bio und fair zu konsumieren und alle paar Jährchen ein Kreuz an der Stelle des geringsten Übels zu setzen, wird nicht reichen, um den  Herausforderungen unserer Zeit wirksam zu begegnen. Anfang 2018 nahm mich die Bewegungsstiftung als Bewegungsarbeiter auf.

AFTER WORK

Immer wieder wurde ich gefragt, ob ich nicht mal ein Buch schreiben mag. Nun hab ich das auf Einladung des oekom Verlags gemacht und gibe darin nochmal einen tieferen Einblick. Denn es geht um eine befreite Gesellschaft jenseits von Geld, Arbeit, Tausch und Eigentum.

Referenzen

Hunderte Vortragstätigkeiten an Hochschuleinrichtungen (Auswahl: Alfter, Bamberg, Basel, Berlin (HTW, Beuth), Chemnitz, Dresden, Eberswalde, Frankfurt, Freiburg (PH, Uni, EH), Hamburg, Heidelberg, Ilmenau, Jena, Karlsruhe (KIT, PH), Kiel, Köln, Ludwigsburg, Lüneburg, Magdeburg, Mainz, Oestrich-Winkel, Oldenburg, Rostock, Stuttgart, Tübingen, Witten, Wolfenbüttel, Zürich), auf Konferenzen, Kongressen, Tagungen, an Camps,Schulen und freien Bildungsorten auf Einladung von Gewerkschaften, Stiftungen, Hochschulgruppen, Professor*innen, NGO‘s (WWF, Greenpeace, BUNDjugend, JANUN u.v.m.), Kirchen sowie u.a. des Geldmuseums der Bundesbank in Frankfurt, etc.

MEDIENBERICHTE

Unter anderem auch in Hannoversche Allgemeine Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Sächsische Zeitung, Compaissoner, Allgemeine Zeitung, Green Lifestyle Magazin, Wiesbadener Tagblatt, Rhein-Neckar-Zeitung, MyMonk, happyroots, spiegelDich, Postwachstums-Blog, degrowth-Blog und weitere … Danke an alle Redaktionen und Journalist*innen für das großartige Engagement. Wenn auch Du über meine Aktivitäten berichten magst, melde Dich gerne.

Schreib mir gerne!

2 + 10 =

ImpressumDatenschutzerklärung – Herzlichsten Dank an: Webdevelopment: jonas-rohloff.de  Webhosting: GREENSTA